12er-Rugby-Erfahrungen sammeln in Schaffhausen

(PJ) Am Samstag den 17. März folgte der Freiburger Rugby Club einer Einladung der „Golden Boys“ Schaffhausen zu deren 12er-Rugby-Turnier. Dieses Turnier wollte unsere Mannschaft nutzen um nach der recht langen Winterpause und zahlreichen Laufeinheiten mal wieder „richtig“ Rugby zu spielen. Leider konnte man schlussendlich nur mit 12 Spielern anreisen und auch die Mischung aus Stürmern und Hintermannschaft stimmte nicht wirklich.

Im ersten Spiel des Tages stand uns die junge Mannschaft des RC Würenlos gegenüber. Unsere Mannschaft konnte das Spiel gut kontrollieren. Die Tackles saßen und das Spielgeschehen spielte sich zu großen Teilen in der gegnerischen Hälfte ab. Der gute Druck wurde mit 2 Versuchen gekrönt, wobei die Ausbeute höher ausfallen hätte können. Teilweise versuchten wir einen Gegner zu viel zu überennen, oder ein Überpass wurde zuweit geworfen. Auch war erkennbar, dass die Mannschaft mit einigen neuen und positionsfremden Spielern noch nicht ideal eingespielt war.

Im zweiten Spiel hatten wir dann größere Probleme gegen den RC Luzern. Unser Gegner verstand es uns konstant unter Druck zu setzen und uns in unserer eigenen Hälfte zu halten. Wir hingegen zeigten eine gute strukturierte Verteidigung. Auch die Angriffe einer starken Hintermannschaft konnten wir verteidigen.  In der letzten Aktion des Spiels – beim Stand von 0:0 – hatte unsere Mannschaft ein Scrum an der eigenen 5-m-Linie. Mit einem Unentschieden wollten wir uns jedoch nicht zufrieden geben und versuchten einen letzten Angriff. Dabei verloren wir unglücklich im Ruck den Ball und die Luzerner schafften ihrerseits den spielentscheidenden Versuch. Am Ende mussten wir uns eingestehen, selbst nicht viele Spielanteile gehabt zu haben und somit war die Niederlage sicherlich nicht ganz unverdient.

Im nächsten Spiel stand mit „Rugby Vorarlberg“ eine Mannschaft mit Spielern aus Dornbirn, verstärkt mit ein paar St Gallern, dem FRC gegenüber. Schon früh gerieten wir mit zwei Versuchen ins Hintertreffen und hatten der gut organisierten Hintermannschaft kaum etwas entgegenzusetzten. Nachdem der Kapitän dann wegen einer Unsportlichkeit für ein paar Minuten das Geschehen vom Spielfeldrand ansehen musste, hatte unsere Mannschaft ihre beste Phase und fand zu alter Struktur zurück. Am Ende sollte es allerdings gegen den späteren Titelverteidiger nicht reichen.

Zum Abschluss stand uns mit der zweiten Mannschaft der Gastgeber ein Team gegenüber, deren Gewicht unserer ebenbürtig war. Hier zeigte unsere Mannschaft den unbedingten Willen den Ausflug nach Schaffhausen noch einmal mit einem Sieg abzuschließen und konnte bereits mit der ersten Aktion nach eigenem Ankick punkten. Auch zahlte sich die über den Winter erlangte Fitness aus. So folgten weitere Versuche unsererseits. Am Ende konnten wir auf einen durchwachsenen Tag zurück blicken. Mit ein paar Auswechselspielern wäre sicherlich noch mehr drin gewesen. Die 12 Spieler auf dem Platz konnten so jedoch auch einiges dazu lernen. Dem baldigen Rückrundenstart blicken wir nun freudig entgegen.

Ergebnisse:

Würenlos : FRC 0:12
Luzern : FRC 7:0
Vorarlberg : FRC 21:0
Schaffhausen 2 : FRC 0 : 42

FRC in Schaffhausen

 

Advertisements