Die ersten Punkte der Saison

Nachdem das erste Auswärtsspiel beim HRK II aus Freiburger Sicht eher ernüchternd war, galt es nun im heimischen Hugstetten gegen den RC Tübingen eine stärkere Teamleistung abzurufen. Dank spätsommerlichen Höchsttemperaturen, fleißigen Kuchenbäckern und Helfern, waren die Grundlagen für einen erfolgreichen Rugbynachmittag bereits vor dem Ankick gelegt.

Die ersten Spielminuten gehörten dann jedoch erst einmal den Gästen aus Tübingen. Nur mit viel Mühe konnte der FRC gegen angriffslustige Gäste seine weiße Weste bewahren. Nach den ersten 20 Minuten fand das Heimteam dann zunehmend besser ins Spiel. Nach gekonntem Kombinationsspiel der Freiburger Hintermannschaft legte Todd MacDonald schließlich den ersten Versuch des Spiels. Zur Halbzeit führte damit der FRC knapp mit 7:0.

Nach Wiederanpfiff machten die Freiburger dort weiter, wo sie aufgehört hatten. Es folgten weitere Versuche durch Shariff Masembe und Rückkehrer Juan. Kurz vor Spielende erhöhte schließlich erneut Shariff Masembe zum verdienten Endstand von 26:0.

Können die Freiburger mit dem hohen Ergebnis und dem damit verbundenen Bonuspunkt höchst zufrieden sein, gilt es bis zum kommenden Spiel gegen die RGH II aus Heidelberg die Abstimmung zwischen den einzelnen Spielern sowie zwischen Hinter- und Vordermannschaft noch weiter zu verbessern.

IMG_1073

Advertisements