Heimauftakt gelungen

Nach der sowohl herben als auch lehrreichen Niederlage gegen Stuttgart, galt es vergangenen Samstag im ersten Heimspiel des Jahres gegen den RC Konstanz die Trainingsbemühungen der letzten Wochen nun in Punkte umzuwandeln. Hatte der Wetterbericht zunächst keine gute Aussicht versprochen, sollten die äußeren Umstände schließlich doch ideale Bedingungen für einen schönen Rugbynachmittag in Hugstetten bieten.

Vor zahlreichen Heim- und Gästefans begann der FRC sehr dominant. Nur eine starke Konstanzer Verteidigung und die eine oder andere Ungeschicktheit der Freiburger verhinderten zunächst die Führung für das Heimteam. Ausgehend von einer Gasse gelang dann jedoch der Freiburger Hintermannschaft die gegnerische Verteidigung zu überwinden. Nils Wierling erzielte den ersten Versuch des Tages und erhöhte diesen so gleich.

Infolge taten sich die Freiburger weiterhin schwer damit ihre spielerische Überlegenheit in Zählbares umzuwandeln. Insbesondere Eigensinn verhinderte mehrmals eine höhere Freiburger Führung. Dennoch gelang es schließlich durch einen Versuch von Shariff Masembe und zwei durch Nils Wierling verwandelte Straftritte die Führung auf 20 : 0 auszubauen.

Die zweite Halbzeit startete aus Freiburger Sicht zunächst einmal mit mehreren Auswechslungen. Wurde die erste Hälfte des Spiels vor allem von der Heimmannschaft domminiert, fand Konstanz nun zunehmend besser ins Spiel. Durch zwei erhöhte Versuche gelang es ihnen den Spielstand zu verkürzen. Zwei weiterer Versuche von Shariff Masembe und Francis Butler, welche Nils Wierling ebenfalls erhöhte, sicherten den Freiburgern letztendlich dennoch den Heimsieg. Am Ende stand es 34 : 14 für Freiburg.

Am kommenden Samstag geht es nun in Deutschlands Rugbyhauptstadt Heidelberg. Dann dürfen es gerne auch einmal auswärts ein paar Versuche mehr sein.

DSC_0275

Advertisements